Page 18 - 2021_KPS_Fachkräfte_A5_Flipbook
P. 18

                FACHKOMPETENZ
Kindliche Entwicklung: Wahrnehmung Wahrnehmungsstörungen bei Kindern erkennen und Verhalten verstehen.
Einige Kinder haben Schwierigkeiten, sich in einer Gruppe zu organisieren: Kontakte aufbauen, Gruppenregeln einhal- ten oder Freundschaften pflegen fällt ihnen schwer. Wir untersuchen, wie eine veränderte Körperwahrnehmung das Verhalten beeinflusst und finden Lösungsansätze.
Gemeinsam schauen wir uns kindliches Verhalten in Bezug auf die Verarbeitung und Verknüpfung von Sinneseindrücken im Gehirn (sensorische Integration) an. Diese beginnt bereits im Mutterleib und endet erst mit unserem letzten Atemzug.
Doch im Kindesalter wird der Grundstein für eine lebens- lange schnelle und komplexe Verarbeitung gelegt. Auffälliges Verhalten kann ein Symptom für die mangelhafte Verarbei- tung von Sinneseindrücken sein.
Im Seminar erörtern wir die Fragen:
I Was passiert, wenn Sinneseindrücke im Gehirn nicht angemessen verarbeitet werden?
I Wie reagiert man, wenn man zu viel oder zu wenig wahrnimmt?
I Wie verändert sich Verhalten, wenn Kinder ihren Körper oder ihre Bewegungen nicht altersgemäß spüren können?
I Wie beeinflusst ein unsicheres Gleichgewicht das Verhalten?
Durch Selbstwahrnehmungs- und Körperübungen erfahren wir im Seminar, wie eine eingeschränkte Wahrnehmungsver- arbeitung das Verhalten beeinflusst und wie wir die Kinder im Gruppenalltag unterstützen können, um aktiv und erfolg- reich am Gruppengeschehen teilnehmen zu können.
  Kurs PF.121
Zielgruppe:
Erzieher*innen, Ein- richtungsleiter*innen, Lehrer*innen aus
der Grundschule und andere sozialpädago- gische Berufsgruppen
 Termin:
Donnerstag 09.09.2021 09:00–17:00 Uhr
 Kursleitung:
Alexandra Brehl, staatl. anerkannte Ergotherapeutin, Schwerpunkt Pädiatrie und sensorische Integration, systemi- sche Beraterin
 Kosten:
75 Euro
    — 18 —













































































   16   17   18   19   20